ende

FAQ – Häufige Fragen – Kursbuch Über/Unter Tore


Hier ist eine Auswahl an Fragen, die wir von Lesern und Kunden bisher zum Kurs bekommen haben.

Wer bis zum Ende liest, findet da sogar ein paar „ethische Fragen“, bei denen unsere Antworten wahrscheinlich besonders viele Leser interessieren…

Solltest du eine bestimmte Frage haben und keine Antwort finden: Bitte die Kommentarfunktion am Ende dieser Seite benutzen. Ich antworte auf alle Fragen, und normalerweise innerhalb von 24 Stunden! 🙂

Diese „häufig gestellten Fragen“ beziehen sich auf den Die Wissenschaft der Vorhersage – Basiswissen Sportwetten Kurs: Mehr als / Weniger als X Tore

Mit einem Klick auf den Pfeil öffnen sich die Antworten.

Beliebte Fragen

Wozu soll ich Wahrscheinlichkeiten selbst berechnen?

Dieser extrem häufigen Frage widmet sich ein ganzer Artikel: Lohnt es, Wettquoten zu berechnen? Sind Wettquoten immer fair?

Ich nehme an, dass es hier nicht um die Kriterien geht, die 98% aller Hobbytipper als Grundlage verwenden – also so etwas wie “die letzten sechs Spiele”, die H2H-Statistiken, Team-Neuigkeiten und so weiter. Geht es um andere Kriterien, als die übliche 0815-Reihe?

Ja, auf jeden Fall! Die gesamte Wettindustrie baut zu großen Teilen auf der Unwissenheit ihrer Kunden auf.

Dieser Kurs ist extra dafür gemacht, dem Leser das essenziell notwendige, grundlegende Wissen zu vermitteln, das er braucht um die Buchmacher zu verstehen.

Wir bieten zum Beispiel echte deskriptive Statistik und der Leser erfährt, wie er Datenmengen beurteilen kann, eigene Wahrscheinlichkeiten berechnet, wie er damit die Quoten am Markt beurteilen kann und daraus dann informierte Entscheidungen über die Vorhersage von Fußballergebnissen zu formen.

Es geht auch darum, mit falsche Vorstellungen – die unheimlich verbreitet unter Spielern und Fußballfans sind! – aufzuräumen und sie sinnvoll zu erklären.

Wenn beispielsweise Faktoren wie Neuigkeiten über das Team (z.B. Verletzungen, die aktuelle Fitness der Spieler usw.) ernsthaft relevant für die Berechnung der Quoten wären, wie könnten Buchmacher Wetten denn Wochen im voraus veröffentlichen und trotzdem im Geschäft bleiben?

Behandelt der Kurs auch Livewetten?

Der Kurs ist auch in Bezug auf Livewetten sehr hilfreich, weil das Wissen zur Berechnung von Wahrscheinlichkeiten sowohl auf Halbzeit- als auch Endstandwetten und die Quoten anwendbar ist.

So lassen sich beispielsweise Spiele auswählen, in denen die Wahrscheinlichkeit für Tore in der ersten Hälfte besonders hoch ist – und in denen es besonders günstig ist, vor dem Anpfiff „mehr als 2,5 Tore“ zu backen und nach dem ersten Tor zu layen.

Wir werden darauf in Kürze in einem ausführlichen Artikel eingehen.

Lassen sich mit dem Kurs auch Quoten für „mehr als 1,5 Tore“ und „mehr als 2,5 Tore“ berechnen?

Ja, die Quoten für alle für alle Über/Unter (Over/Under) Wetten können mit diesem Kurs berechnet werden – auch für die Gesamtzahl der Tore.

Lassen sich die Grundlagen und Analysetechniken im Kurs auch auf andere europäische Fußballligen übertragen?

Ja, nicht nur das: Die Prinzipien und Techniken gelten für alle Fußballligen weltweit.


Fragen zum Produkt

Kann man sagen, dass es in diesem Kurs ausschließlich um den Über/Unter-(Over/Under) Markt geht, oder lassen sich die Fähigkeiten auch auf andere Wetttypen wie 1×2/Dreiwegewetten oder asiatisches Handicap übertragen?

Ja genau, in diesem Kurs geht es ausschließlich um den Über/Unter-(Over/Under) Markt. Es ist das erste Buch einer Reihe, in der es um die ‚Grundlagen der Sportwetten‘ geht.

Es wird noch weitere Themen geben, wie beispielsweise „Home, Draw, Away – Wetten auf HDA“, „Asiatisches Handicap“ oder „Livewetten“ und so weiter. Natürlich wird es eine Weile dauern, bis all diese Bücher geschrieben und veröffentlicht sind, aber wir versprechen: Weitere Bücher sind in Produktion!

Wir haben uns für Über/Unter-Wetten als erstes Thema entschieden, weil der Markt sich hier besonders anbietet, um Statistik und Mathe zu erklären, ohne dass man besonders weit in fortgeschrittene Formeln oder Konzepte eintauchen muss.

Es ist notwendig, ein gewisses Grundverständnis zu haben, bevor es mit komplexeren Berechnungen zu anderen Wetttypen mit mehreren Optionen gibt wie 1×2 (Dreiwegewetten), Halbzeit/Endstandwetten oder Ergebniswetten.

Im Kurs wird alles mit europäischen Quoten erklärt – gibt es auch eine Version mit englischen (fraktionellen) Quoten?

Leider bieten wir den Kurs in keinem anderen Format als für europäische Quoten an.

Die meisten Berechnungen werden auf Basis von Wahrscheinlichkeiten (in Prozent) durchgeführt und lassen sich leicht in fraktionelle/englische Quoten oder jedes andere Format übertragen.

Wir haben dazu auch einen Artikel: Wettquoten Konvertierung – Moneyline, Bruch, Dezimal, Hongkong, Indonesisch und Malay

Eine automatisierte Excel-Tabelle klingt sehr verlockend. Was genau daran ist automatisiert?

Die Tabellen in der Excel-Datei sind vorprogrammiert: Die Berechnungen werden automatisch an die Statistiken des Teams angepasst, das ausgewählt wurde (aus der Liste in „Wett-Tabellen“ in Zellen B3-E3).

Wie genau das funktioniert und was die Werte bedeuten, wird im Kurs genauer erklärt.

Gibt es den Kurs nur als PDF oder kann ich irgendwie mit einer ausgedruckten Version wie in der Anzeige arbeiten?

Der Kurs wird als PDF ausgeliefert und es ist ja überhaupt kein Problem, sich diesen auszudrucken und in einem Kopiershop binden zu lassen.

Übrigens… Für diejenigen, die gut English können oder die Gelegenheit nutzen möchten, um sich in dieser Sprache weiterzubilden:

Das Layout der englischen PDF ist für doppelseitigen Druck optimiert, sodass jeder es ganz praktisch im Format seiner Wahl ausdrucken und binden (lassen) kann.

Was mir beim Abwägen zwischen der DE/EN-Version aufgefallen ist, sind die Seitenzahlen und die Dateigröße.
DE: 92 Seiten, 3,3 MB
EN: 169 Seiten, 27 MB
Wie kommt das?

Grundsätzlich gesprochen sind beide Versionen (mehr oder weniger) die selben, nur, dass ich die deutsche zuerst geschrieben hatte (im Oktober 2015), diese dann von einem Finanzanalysten übersetzt, von meinem britischen Mann editiert und von mir nochmal überarbeitet wurde.

Erklärungen wurden ausgeweitet, es sind Vorwörter dazugekommen, weiterführende Beispiele, Erklärungen der mathematischen Symbole (beispielsweise, was ein Summenzeichen ist).

Der Hauptgrund für diese Erweiterung ist, dass ich beim deutschen Publikum davon ausgehen kann, dass sie Mathe in der Schule hatten und auch den deutschen Lehrplan sehr gut kenne…

Schüler in Deutschland, um zum Besuch der nächsthöheren Jahrgangsstufe in der Schule zugelassen zu werden, brauchen einen ausreichenden Leistungsnachweis der vorangegangenen Jahrgangsstufe. Wir kennen das als „Sitzenbleiben in der Schule“, oder als „pädagogische Chance einer Ehrenrunde“. Ohne den Lehrplan geschafft zu haben, gibt es keine Versetzung, also Aufrücken in die nächsthöhere Klassenstufe.

In der englischsprachigen Welt jedoch, wie beispielsweise in England, ist das abgeschafft worden. Seit Jahrzenten!

Man kann Mathe nicht nur im Abitur abwählen, sondern, Leute die den GCSE (10. Klasse Äquivalent) haben, können durchaus in Mathe auf der Stufe der 5. Klasse steckengeblieben sein.

Unglaublich! Ich habe mit Mathelehrern zusammengearbeitet, die kein Mathe-Abi hatten. Man muss also davon ausgehen, dass, wenn in England eine fundierte Matheausbildung nicht hoch angesehen ist, dann wahrscheinlich in den anderen englischsprachigen Ländern noch weniger.

Wir haben daher in der englischen Version enorm bei den mathematischen Erklärungen ausgeweitet, wobei auch so manch deutschem Leser etwas mehr Erklärung nicht schaden dürfte…

Falls du gerade diese Antwort liest und die Qualifikation und Interesse hast, die deutsche Version an die englische anzupassen, würde ich mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen.


Fragen zum Kauf

Es gibt eine Überschrift „Value-Bets mit dem Value-Rechner“. Bedeutet das, das der Value-Rechner (Value Calculator, VC) im Kurs enthalten ist?

Um den Kurs zu verstehen ist kein Value-Rechner notwendig, also liefern wir auch keinen mit.

Wenn wir uns auf den „Value-Rechner“ beziehen, erklären wie auch, wie er funktioniert und was die Berechnungen für Über/Unter (Over/Under) Wetten bedeuten. Natürlich enthält der Value-Rechner auch eine Vielzahl anderer Wetttypen wie Dreiwegewetten, Ergebniswetten, Halbzeit- und Endergebniswetten und viele weitere.

Das Ziel des Kurses ist, Teilnehmern zu ermöglichen, ihre eigenen Excel-Anwendungen zu programmieren, die genau auf ihre Anwendung zugeschnitten sind. Es ist einer unserer wichtigsten Werte, Teilnehmern immer die Möglichkeit zu geben, für sich selbst zu denken.

Wer den Kurs abgeschlossen hat, ist in der Lage mit ein paar grundlegenden Excel-Kenntnissen selbst einen Value-Calculator für seine Ansprüche zusammenzustellen.

Woraus besteht der Kurs? Bekomme ich Zugaben?

Der Kurs wird im elektronischen Format verkauft und das Basispaket besteht aus einem Arbeitsbuch (PDF) und einer Bundesligatabelle (Excel), auf der die Beispiele basieren.

Außerdem liegt jedem Paket auch die aktuellste Bundesligatabelle der laufenden Saison bei (im Wert von rund 32,50 €).

Und für die Zukunft gibt es schließlich auch noch einen Rabattcode, mit dem in jeder zukünftigen Saison alle Tabellen der deutschen Bundesliga heruntergeladen werden können: Für immer, egal, wann der Kurs gekauft wurde.

Wo kann ich einen Value-Rechner (VC) kaufen, wenn ich keinen eigenen aufbauen kann oder möchte?

Unter diesem Link: Wahre Wettquoten & Value Berechnung: Ligaspiele mit H2H History


Bestellung und Lieferung

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Es gibt verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, unter anderem PayPal und Kreditkarten. Außerdem gibt es weitere Möglichkeiten, wie Skrill (Moneybrookers), Neteller und eine Banküberweisung (EFT). Weitere Details dazu haben wir auf der Seite Zahlungsmethoden zusammengefasst.

Ich lebe in Österreich und nicht in Deutschland. Verstehe ich den Preis richtig: Für mich beträgt der Kaufpreis 59€ geteilt durch 1,19 (19% MwSt in Dtl.) mal 1,20 (20% MwSt in Ö); also 59,00 / 1,19 * 1,20 = 59,50 €?

Ja, das ist richtig. Als Unternehmen sind wir nach europäischem Recht verpflichtet, die jeweils lokal gültige Mehrwertsteuer für Kunden in der EU zu berechnen.

Welcher Mehrwertsteuersatz für die verschiedenen Länder gilt, ist hier aufgeführt: EU – Mehrwertsteuersätze. Unser System passt den Endpreis automatisch an.

Sorry, wir sind nicht für dieses EU-Gesetz verantwortlich. Es war schon schlimm genug, dieses technisch umzusetzen.

Wann wird meine Kreditkarte belastet?

Die Kreditkarte wird zum Zeitpunkt der Bestellung belastet.

Sind meine Kreditkartendaten auf Ihrer Seite abgesichert?

Ja, Zahlungen sind sicher.

Zur Verarbeitung von Bestellungen verwenden wir den Dienst von GetDPD, einem Service Provider, welcher zur Einhaltung der PCI-Richtlinien verpflichtet ist. Dieser Dienst bietet an, dass der Kunde wählen kann, ob er mit PayPal oder Kreditkarte zahlen möchte.

Wählt man „Zahlung mit Kreditkarte“, dann wird diese Zahlung innerhalb von GetDPD via Stripe abgewickelt (hier geht es zu deren Sicherheitsdokumentation).

Kann ich meine Bestellung abbrechen oder zurückgeben?

Eine Bestellung erfolgt erst bei Eingang der Zahlung. Es ist jederzeit möglich, einzelne Waren aus dem Warenkorb zu löschen.

Nach der Bestellung (und Zahlungseingang) wird der Downloadlink für die gekauften Produkte sofort per E-Mail versandt.

Falls dieser Link nicht geöffnet wird, ist es innerhalb von vierzehn Tagen möglich, die Bestellung rückgängig zu machen (also das Produkt „zurückzugeben“). Nach einem Download ist das natürlich wie bei allen digitalen Inhalten leider nicht mehr möglich.

Falls jedoch ein echter Fehler passiert ist, ist es selbstverständlich definitiv wert, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir können eine Rückerstattung verhandeln, oder als Alternative einen Tausch gegen ein anderes Produkt oder einen Rabatt auf zukünftige Käufe diskutieren.

Wie lange dauert es, bis eine Bestellung bei mir ankommt?

Sobald die Zahlung erfolgt ist, wird der Downloadlink zum Produkt direkt per E-Mail verschickt.

Diese E-Mail kommt für gewöhnlich innerhalb von 10 Minuten nach der Bestellung von GetDPD, unserem Servicepartner für die Zustellung.

Gelegentlich kann es vorkommen, dass diese Email im Spam-Ordner landet. Um dieses Problem zu vermeiden, erlauben die meisten E-Mailprogramme das Hinzufügen von vertrauenswürdigen Absendern. Wir legen ans Herz, E-Mails mit einem Absender von digitalproductdelivery.com (GetDPD) und soccerwidow.com als erwünscht einzustufen.

Abgesehen von dem Downloadlink können so zukünftig auch weitere Emails von digitalproductdelivery.com und soccerwidow.com problemlos ankommen. Darüber versenden wir beispielsweise gelegentliche Upgrades von Produkten, für die wir Kunden einen kostenlosen Download anbieten.


Problemlösung

Beim Eintragen der Adressinformationen im Warenkorb gibt es das notwendige Feld ‘Bundesland’. Mir werden aber nicht die Bundesstaaten oder Kantone meines Landes angezeigt.

Normalerweise hilft es, die Seite mit F5 neu zu laden. Falls das nicht funktioniert, ist der nächste Schritt, den Browser Cache zu leeren. Falls auch das keinen Erfolg hat, bitte mich uns in Verbindung setzen: support[at]soccerwidow[dot]com.

Ich habe die Bestellung abgeschlossen, aber keinen Downloadlink erhalten.

Manchmal landen die Emails von GetDPD im Spamordner. Bitte zuerst diesen checken.

Falls die E-Mail unauffindbar bleibt, helfen wir gern direkt bei der Problemlösung: support[at]soccerwidow[dot]com

Mein Downloadlink ist „ungültig“ oder „abgelaufen“ (expired) . Kann ich ihn erneuern?

Die Zeit für den Download ist auf zwei Wochen ab dem Kauf limitiert, weil jeder Kunde die Bestellung innerhalb von 14 Tagen widerrufen kann – falls er den Download in dieser Zeit nicht abruft.

Um nach dem Ablauf der zwei Wochen den Preis zurückerstattet zu bekommen oder einen neuen Link zu erhalten, genügt eine Email an support[at]soccerwidow[dot]com

In seltenen Fällen berichten Kunden, dass sie den Downloadlink erhalten haben, aber nach dem Öffnen eine Nachricht auf dem Bildschirm erscheint, dass der Download abgelaufen (expired) sei. Das ist häufig ein Problem des Browsers, das durch Löschen des Cache und Neuladen der Seite durch F5 behoben werden kann.

Manchmal erreichen uns Nachrichten von Kunden, die nach vielen Monaten ihre Datei verloren haben oder ursprünglich vergessen haben, den Download-Link auch zu nutzen. In solchen Fällen haben wir eine Kulanz-Phase von 6 Monaten. Danach berechnen wir eine Gebühr von 10€ für das Suchen und Wiederherstellen eines Downloadlinks von unserer Seite.


Support-Fragen

Ich habe Schwierigkeiten mit dem Anfang des Kurses: Bei einigen der Übungen weiß ich nicht, wie ich die Aufgaben lösen soll.

Auch wenn sich unser Kurs an Anfänger mit geringem Vorwissen in Wahrscheinlichkeitsrechnung und Excel richtet, kann das Verständnis dennoch für einige Leute gerade am Anfang schwieriger sein – vor allem, wenn bei jemandem die Schulzeit schon länger zurückliegt.

Auch geht es am Anfang vor allem um Prozentrechnung und Verhältnisgleichungen. Dieses Thema hat sich für viele während der Schulzeit nicht wirklich erschlossen.

Das Buch enthält aber alle Erklärungen, im größtmöglichen Detail. Bitte in aller Ruhe die Kapitel ggf. mehrfach lesen, die Übungen wiederholen und alle Aufgaben lösen, um schrittweise alles zu verstehen. Am Ende zahlt sich die Anstrengung durch kompetentes Wissen aus.

Um es wirklich klar zu halten, gibt es im Kurs keine Abkürzungen. Alle Berechnungen müssen per Hand durchgeführt werden, aber mit der Zeit entwickeln viele Leute ein immer besseres Verständnis und finden Methoden zur Vereinfachung.

Formeln finden sich jeweils im Kapitel der Aufgabe oder übersichtlich in der Formelsammlung am Ende des Buchs zusammen mit den Lösungen zu den Aufgaben.

Wir beantworten auch gern konkrete Fragen über die Kommentarfunktion auf dieser FAQ-Seite.

Sind die historischen Quoten, die im Kurs zur Berechnung des Home/Away-Quotienten verwendet werden, die Eröffnungsquoten der Buchmacher oder die Quoten nach der Anpassung an Marktbedingungen?

Der Kurs basiert auf Daten von football-data.co.uk. Die Quoten werden jeden Freitagabend vor den Spielen am Wochenende und Montagabends für die Spiele in der Woche erfasst.

Unsere Herangehensweise basiert darauf, viel Zeit für die Berechnungen und Entscheidungen zu haben und nicht mehr direkt vorm Spiel am Computer sitzen zu müssen. Es ist wesentlich schöner, Zeit am Samstag oder Sonntag mit Freunden oder Familie zu verbringen – oder irgendetwas anderes zu tun, als vor dem Bildschirm zu hängen.

Wer also Eröffnungsquoten verwenden will, muss die Tabellen entsprechend manuell anpassen. Im Allgemeinen sollte sich allerdings nicht viel ändern, denn meistens ändern sich auch die Quoten nicht so sehr, dass sie den HO/AO-Quotienten signifikant beeinflussen.

Um sicherzugehen kann man für sehr veränderliche Quoten zwei benachbarte Cluster zur Berechnung verwenden.

Im Kurs werden zwei verschiedene Methoden beschrieben, Value Bets zu betreiben. Stimmt es, dass es nur zwei Möglichkeiten zur Berechnung des Values gibt: Die Value-Rechner-Methode und die Cluster-Tabellen-Methode?

Im Kurs werden zwei verschiedene Herangehensweise für Value Bets beschrieben:

(1) Value Calculator oder Value-Rechner
(2) Cluster-Gruppen über den HO/AO-Quotienten

Tatsächlich gibt es natürlich viel mehr als nur diese zwei Methoden. Die beiden sind allerdings vollkommen ausreichend und funktionieren.

Es ist nichts verkehrt daran, Komplexität zu bewundern, Lösungen solten jedoch in der Einfachheit gesucht werden. Im Kurs werden „einfache“ Antworten geboten.

Kann ich per Email Fragen zum Kurs stellen?

Wir bevorzugen Fragen öffentlich, für alle zum Mitlesen, d.h. über die Kommentarfunktion unter Artikeln im Blog.

Sobald wir antworten, schickt das System auch eine Email mit unserer Antwort an den Fragenden, so dass man die Webseite nicht ständig checken muss, ob geantwortet wurde.

Allerdings bitte nicht auf diese automatische System-Email antworten, sondern jede neue Frage wieder als ein erneutes Kommentar einstellen.

Weitere Kontakmöglichkeiten finden sich auf der Kontaktseite.

Gibt es Unterstützung für den Kurs?

Fragen können über die Kommentarfunktion auf dieser Seite gestellt werden und wir antworten normalerweise innerhalb von einigen Stunden. Unsere Antwort wird per E-Mail an die im Kommentar hinterlassene Adresse zugestellt.

Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, Posts zu abonnieren. Dann werden auch Fragen und Antworten anderer Leser zum Artikel per Email an den Abonnenten geschickt.


Ethische Fragen

Welchen Verdienst erzielen denn die Autoren selbst mit ihren Theorien? Gibt es Statistiken über die entsprechenden Erfolge?

Wir haben keine „Theorien“ – wir klären einfach über die Mathematik auf, die Buchmacher verwenden. Und Buchmacher basieren ihre Berechnungen sicher nicht auf „Theorien“.

Was unsere Einkünfte betrifft:

Sorry, aber wir sind nicht die Art Leute, die ihre Leser mit solchen „Informationen“ beeindrucken möchten. Aber wir haben Informationen über unsere vergangenen Vorhersagen veröffentlicht. Die kann man in unseren Spielvorschau-Artikeln finden – neben vielen Artikeln zu Previews finden sich da auch Informationen zu Mathematik und Statistiken.

Der Artikel Spiel Previews Auswertung: 274 Value Wettempfehlungen, 7 Monate – Juni 2012 ist besonders lesenswert.

Wir haben 2011 und 2012 Spielvorschau-Artikel für Betfair Deutschland geschrieben, die auf unseren „Theorien“ basierten. Leider hat sich Betfair jedoch im Oktober 2012 vom deutschen Markt zurückgezogen und unsere Spielvorschau-Artikel sind damit auch verschwunden.

Nicht, weil wir schlecht vorausgesagt hatten, sondern, weil der zahlende Kunde (Betfair) verschwunden ist.

Zeitliche Beschränkungen sind ein anderer Grund: Um einen einzelnen, vernünftigen Artikel zu schreiben und dafür alle notwendigen Berechnungen durchzuführen, braucht es so um die sechs Stunden. Die Zeit haben wir einfach nicht.

Ich frag mich immer wieder: Wenn dieses „System“ so gut funktioniert, wieso sollte jemand dann das System verkaufen statt damit selbst Geld zu verdienen?

Diese Frage interessiert vermutlich viele Leser und sie taucht im Blog immer mal wieder auf. Es gibt drei Gründe für uns:

Erstens und vorab: Der Kurs ist kein „System“. Er ist (aus unserer Perspektive) ein einfaches Mathebuch mit ein bisschen Statistik, ein bisschen Wahrscheinlichkeitstheorie und ein paar Punkte zu Standardabweichungen und so weiter. Es ist einfachste Prozentrechnung, die Profis im Schlaf durchführen.

Zweitens: Wir sehen das analog zu Leuten, die Finanzanalyse unterrichten und selbst nie professionell traden. Wenn jeder, der dafür ausgebildet ist und Erfahrung hat, handelt, dann gibt es keine Lehrer. Und wenn niemand unterrichtet, was dann?

Drittens, als persönliche Perspektive: Der Tag hat nur 24 Stunden und jeder muss sich entscheiden, was er damit machen möchte. Wir betreiben die beiden Webseiten (Soccerwidow und Fussballwitwe). Das kostet einiges an Zeit, und auch wir müssen gelegentlich mal schlafen.

Wir haben uns entschieden, Kurse zu schreiben und Wetttools zu entwickeln. Hin und wieder wetten wir mal als Zeitvertreib, aber das ist rein privat – Wetten ist für uns nur ein Hobby.

Das Wettgeschäft basiert darauf, dass für jeden Gewinner jemand verlieren muss. Wie steht Fussballwitwe zu der moralischen Seite des Wettens – oder ist das alles nur ein Zahlenspiel?

Diese moralische Frage ist enorm wichtig!

Ziel dieses Blogs ist es, Leuten mehr über das Wetten beizubringen. Genaugenommen alles beizubringen, das sie übers Wetten wissen müssen, denn wir glauben fest daran, dass viel Wissen die beste Basis für informierte Entscheidungen sind.

Wir glauben, dass Leute, die unsere Artikel lesen oder unsere Produkte kaufen, letztlich einem von zwei Wegen folgenden werden:

(1) sie werden erfolgreichere „Spieler“ als sie waren, oder
(2) sie reduzieren ihr Wetten oder hören ganz damit auf. Es gibt eine ganze Reihe an Anforderungen an einen erfolgreichen Spieler und nicht jeder kann die erfüllen oder wird die Fähigkeiten erlangen, die dazu notwendig sind.

Wenn wir jemanden auf einen dieser beiden Wege bringen können, dann haben wir erreicht, was wir erreichen wollten.

Wir tragen in unserer besonderer Art und Weise dazu bei, Spielsucht zu bekämpfen – wir helfen Leuten, sich zu verbessern und erfolgreicher zu werden oder den Tatsachen ins Auge zu schauen und ihre Angewohnheit aufzugeben, und ihr Geld und Zeit lieber für Familie und Freunde zu verwenden.


Last Update: 20 August 2017

Kategorien:Lernzentrum PRODUKTE Wettquoten Kalkulation



7 Responses to “FAQ – Häufige Fragen – Kursbuch Über/Unter Tore”

  1. TK
    13 März 2017 at 12:12 pm #

    Hallo Fußballwitwe,

    vorab großes Lob und ein herzliches Dankeschön für deine wirklich gelungene Webseite.

    Ich selbst beschäftige mich schon längere Zeit mit dem Thema Fußballwetten und bin immer auf der Suche nach Ideen bzw. Anregungen um mich selbst zu verbessern. Ich habe mir deine Seite durchgelesen.

    Meine Frage … Ich bin kurz davor dein „Buch“ über den Fußballwettmarkt zu kaufen. Jedoch bin ich auch noch über dein Excelprogramm zur Analyse der H2H Statistik zweier Teams gestoßen. Was würdest du mir empfehlen zu kaufen? Was hat einen Mehrwert für mich um mich zu verbessern?

    Liebe Grüße

    • Soccerwidow
      14 März 2017 at 3:45 pm #

      Hallo TK,

      Das Kursbuch beinhaltet eine ausführliche Erklärung, wie der Valuekalkulator funktioniert und man kann sich diesen, nach der Lektüre des Kurses, auch selbst basteln.

      Der Valuekalkulator selbst allerdings (also die Exceldatei) kommt ohne Erklärungen. Er setzt voraus, dass man das Wissen von Standartabweichungen, Yieldkalkulation, Profitabiliät etc, Kalkulationen bereits besitzt.

      Dieses Wissen vermittelt der Kurs, jedoch nicht der Valuekalkulator.

      Es kommt daher total darauf an, wieviel du schon weißt. Ob dir die Exceltabelle ausreicht oder ob es besser ist, den Kurs zu erwerben und komplett durchzuarbeiten, kommt echt auf dein bereits vorhandenes Wissen vom Buchmachermarkt und Buchmachermathematik an.

      Viele Grüße,
      Fußballwitwe

  2. Peter Waldispuehl
    27 Juli 2017 at 6:38 pm #

    Ich habe den Kurs Basis Wissen Sportwetten durchgearbeitet und bin sehr zufrieden mit den Unterlagen und dem Ergebnis. Ich habe diverse neue Techniken kennen gelernt und konnte mir ein paar wichtige neue Methoden aneignen. Mit diesem Wissen, einer grossen Portion Selbstdisziplin und etwas Glück sollte es möglich sein, in Zukunft ‚kleinere‘ Gewinne zu erreichen.

    Danke für die Unterlagen.

  3. MW
    28 Juli 2017 at 10:44 am #

    Hallo Elena, ich möchte mich bedanken, dieser Kurs ist wirklich das non plus Ultra.

    Ich habe ja schon vor Jahren bei Dir die Wahre Wettquoten & Value Berechnung Ligaspiele mit H2H History gekauft und bin restlos zufrieden. Ich würde keine Sportwetten mehr betreiben, wenn ich das Sheet damals nicht gekauft hätte.

    Im April habe ich mich entschlossen den Wettkurs – Wetten auf Mehr als / Weniger als X Tore zu kaufen und ich bin mehr als happy.

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich mich durchgefuxt und muss schreiben, mit Toren ist es wirklich um einiges einfacher Value zu finden, wenn man den Kurs verstanden hat. Natürlich ist es nicht damit getan den Kurs zu überfliegen (Männer neigen dazu), ich habe wirklich Kapitel für Kapitel abgearbeitet und bin nun glücklich dass es endlich klick gemacht hat.

    Den Kurs habe ich nach Erhalt verschlungen und mindestens 5-mal durchgearbeitet um für die Saison 2017/2018 eine optimale Vorbereitung zu haben.

    Für Deine Unterstützung möchte ich mich auch noch herzlich bedanken, manche Berechnungen sind auch für Statistikfreunde nicht ganz so einfach, aber es lohnt sich.

    Das Preis Leistungsangebot ist phänomenal, ich kann den Kurs nur jedem der im Sportwetten Bereich vorwärts kommen will, empfehlen.

    Da der Wettkurs als PDF geliefert wird und zusätzlich Excel Berechnungen von Nutzen sind, würde ich noch folgenden Links einfügen: http://www.fussballwitwe.com/fussball-wetten/gluecksspiel-wissen/sportwetten-ratgeber/sportwetten-bankroll-berechnen-bankrollmanagement/. Hier kann man die Glücks und Pechsträhnen herunterladen.

    Liebe Grüße

  4. Frank M
    31 Juli 2017 at 8:39 am #

    Hallo Elena,

    ich habe den Kurs bereits im Februar gekauft und konnte ihn jetzt endlich im Urlaub genießen. Ich bin Fan von Auswertungen, Statistiken usw. und habe mir in den letzten Jahren ebenfalls eine entsprechende Strategie gebastelt. Der Erfolg war mäßig…. .

    Der Kurs ist ein völlig neues Level für mich, und ich bin sehr zufrieden damit. Vor allem, wenn man verliert, erkennt man die Zusammenhänge, warum das so ist. Wenn der Spielstand z. B. in der 70. Minute 1:1 ist, und ich ein over 2,5 gesetzt habe, dann ist es für mich überhaupt nicht mehr tragisch, wenn das dritte Tor nicht mehr fällt.

    Natürlich muß man sich in den Kurs einarbeiten, ich habe am Anfang auch gedacht, durchlesen und fertig. Ich habe die rund 70 Seiten bestimmt 4 bis 5 mal durchgelesen, gerechnet, versucht Beispiele nachzuvollziehen. Das dauert manchmal etwas und man sollte die Geduld nicht verlieren. Dieser Kurs regt außerdem den Umgang mit Excel an.

    Ich bin mir sicher, es gibt auf dem Markt kein besseres Buch zu diesem Thema.

    Liebe Grüße

  5. Klaus Decker
    7 August 2017 at 9:46 pm #

    Hallo Elena,

    ich möchte mich den lobenden Worten anschließen. Der Kurs ist das absolut beste was es im Bereich Sportwetten auf dem Markt gibt. Er vermittelt tiefe Einblicke wie Quoten entstehen und vor allem wie man sie als Sportwetter richtig einordnen bzw. deuten muss.

    Ein besonderes Aha-Erlebnis war für mich die Unterteilung in Clustergruppen mit dem HO/AO – Quotienten.

    Auch der Finanzwirtschaftliche Teil lässt keine Fragen offen, sauber und mit Beispielen erläutert werden die entsprechenden Begriffe erklärt.

    Wenn man bedenkt wie viel Arbeit hinter diesem Kurs steckt und welchen Nutzen man daraus ziehen kann, ist das Preis-Leistungsverhältnis klasse.

    Zu dem Wettkurs – Wetten auf Mehr als / Weniger als X Tore habe ich auch den Valuekalkulator gekauft. Dieser ist einfach zu bedienen, man muss ja nur die letzten 25 Heim bzw. Auswärtsspiele der Teams sowie den H2H-Vergleich eingeben und die Quoten vergleichen.

    Im Vergleich zu den 5-Jahres -Tabellen sehe ich hier den geringeren Aufwand für mich, obwohl es auch rund 30 Minuten dauert bis ein Spiel ausgewertet ist.

    Mit dem Wettkurs sowie dem Valuekalkulator habe ich meiner Meinung nach die besten Werkzeuge zur Hand die man beim Wetten braucht, dennoch läuft es noch nicht optimal. An was es genau liegt, kann ich leider noch nicht sagen.Gerade im dem Bereich wo die Wahrscheinlichkeit größer als 70% beträgt, habe ich doch ein deutliches Minus zu verzeichnen.
    Hier ein kleines Beispiel:
    Ich habe am 4.8.17 auf das Spiel Austria Lustenau – Wiener Neustadt gewettet. Meine Wette war: weniger als 3,5 Tore bei einer Quote von 1,47.

    Bei diesem Spiel gibt es genau 6 H2H-Duelle in den letzten 10 Jahren.

    In den letzten 25 Heimspielen von Austria Lustenau gab es 16mal weniger als 3,5 Tore (64 Prozent) und bei den letzten 25 Auswärtsspielen von Wiener Neustadt gab es gar 18mal weniger als 3,5 Tore (72 Prozent). Von den direkten Duellen waren alle 6 unter 3,5 (100 Prozent).
    Dies gab unter dem Strich eine Wahrscheinlichkeit von 84% was einer Quote von 1,19 entspricht.

    Das Spiel endete 2-3.

    Es ist mir schon öfter aufgefallen, dass der Korrekturfaktor H2H die Quote ganz schön verändert. Vielleicht liegt hier das Problem, oder es war einfach nur Pech. Bis zum Jahresende habe ich dann auch deutlich mehr Spiele getippt und das ganze gleicht sich wieder aus.

    Viele Grüße

    • Soccerwidow
      8 August 2017 at 12:59 pm #

      Hallo Klaus,

      Was du in dem Spiel Austria Lustenau – Wiener Neustadt beobachtet hast, nennt sich Regression zur Mitte. Dies ist ein Begriff der Statistik, welcher das Phänomen bezeichnet, dass nach einem extrem ausgefallenen Messwert die nachfolgende Messung wieder näher am Durchschnitt liegt.

      In der Sportwelt der USA kennt man den „Fluch der Sports Illustrated“ und den „Madden-Fluch“: Ein Sportler zeigt verschlechterte Leistungen, nachdem er auf dem Titel eines Magazins abgebildet wurde. Der Grund, warum sie das Titelblatt zieren, sind oft herausragende Leistungen, denen natürlicherweise eher mittelmäßige Leistungen folgen.

      Dieses Phänomen gibt es auch bei Fußballspielen zu beobachten… Haben Teams eine eindeutige Tendenz in der Vergangenheit gezeigt, wie beispielsweise immer weniger als 3.5 Tore zu spielen und sind damit weit unter den Durchschnitt der Liga abgerutscht, werden sie sich irgendwann mal dem Durchschnitt wieder annähern und man wird bei ihnen Spiele mit mehr Toren zu sehen bekommen.

      Viele Grüße! Es ist schon irre, dass man Fußballergebnisse mit Statistik erklären kann. 🙂

Leave a Reply / Comment