ende

Vorbereitung Crowdfunding – Kurs Über/Unter ‘X’ Tore


Lieber Fußballwitwe Leser,

Heute mal ein Artikel, in welchem ich um deine Hilfe, Ideen und Feedback bitte… Bitte sei so freundlich, und hinterlasse einen Kommentar mit deiner konstruktiven Meinung.

Es geht um Crowdfunding… Wer nicht weiß, was das ist…

Crowdfunding, auf Deutsch: Schwarmfinanzierung oder Gruppenfinanzierung, ist ein öffentlicher Aufruf für die Finanzierung eines Projekts. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte, Produkte und die Umsetzung von Geschäftsideen mit Eigenkapital versorgen. Die Kapitalgeber sind eine Vielzahl von Personen – in der Regel Internetnutzer, da zum Crowdfunding meist im World Wide Web aufgerufen wird.


Was ich mit Crowdfunding finanzieren möchte?

Den Druck und Vertrieb der vollständig überarbeiteten Neuauflage des Über/Unter ‚X‘ Tore Kurses, so dass dieser in Buchgeschäften und Bibliotheken Einzug findet und nicht nur als PDF Download auf dieser Webseite verfügbar ist.

Hier ist eine Leseprobe des geplanten Buches: PDF im Browser lesen (allerdings bin ich noch beim Schreiben des Kurses, und das Inhaltsverzeichnis ist daher sehr „vorläufig“. Es kommen permanent neue Kapitel hinzu.)

Leser der ersten und zweiten Auflage des Kurses werden feststellen, dass der Inhalt erheblich erweitert ist und das Layout ebenfalls wesentlich besser als in den vorhergehenden Ausgabe, aber es ist immer noch ein Word Dokument und formatiert für einen Ausdruck als PDF und nicht als 250-seitiges Lehrbuch.

Meine konkreten Fragen…

Soll ich im gedruckten Buch den Leser besser mit „du“ oder „Sie“ ansprechen?

Beispielsweise..

Entweder

Excel hat eine Funktion für Zufallszahlen:
=RANDBETWEEN(1,100) – oder –
=ZUFALLSBEREICH(1,100)
Erstellen Sie eine Tabelle mit 500 Zeilen und verwenden Sie die obige Formel und generieren Sie mit dieser 500 Zufallszahlen zwischen 1 und 100
.

Oder

Excel hat eine Funktion für Zufallszahlen:
=RANDBETWEEN(1,100) – oder –
=ZUFALLSBEREICH(1,100)
Erstelle eine Tabelle mit 500 Zeilen und mit der obigen Formel und generiere mit dieser 500 Zufallszahlen zwischen 1 und 100.


Anderes Beispiel:

Dieses Kapitel ist eine kurze Einführung in Deskriptive Statistik. Die Kenntnis der Verteilung und Spannweite eines Datensatzes liefert Informationen, die eine grobe Vorstellung davon vermitteln, was in Zukunft geschehen wird.

Sie lernen hier, vergangene Distributionen zu analysieren und Spannweiten zu berechnen und mit diesem Wissen die voraussichtliche Verteilung für die nächste Spielzeit zu prognostizieren. Sie vergleichen Ihre eigenen Berechnungen mit den tatsächlichen Ergebnissen, und werden überrascht sein, wie berechenbar Fußballergebnisse sind, wenn man nur ein wenig von Statistik versteht.

Oder

Dieses Kapitel ist eine kurze Einführung in Deskriptive Statistik. Die Kenntnis der Verteilung und Spannweite eines Datensatzes liefert Informationen, die eine grobe Vorstellung davon vermitteln, was in Zukunft geschehen wird.

Der Leser lernt hier, vergangene Distributionen zu analysieren und Spannweiten zu berechnen und mit diesem Wissen die voraussichtliche Verteilung für die nächste Spielzeit zu prognostizieren. Vergleiche eigene Berechnungen mit den tatsächlichen Ergebnissen, und sei überrascht, wie berechenbar Fußballergebnisse sind, wenn man nur ein wenig von Statistik versteht!


Was spricht dich, lieber Leser mehr an? Die „Sie“ (1. Text in den Beispielen) oder die „Du“ Form?
Was wird andere (deine Freunde, Verwandten, Bekannten) eher ansprechen?




Zweite und wichtigste Frage…

Würdest du solch ein Projekt unterstützen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Crowdfundings, von denen zwei sich für dieses Projekt besonders eignen:

Klassisches Crowdfunding

Die Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung (Dankeschön) – beispielsweise das gedruckte (und signierte) Buch. Eine Woche Wettseminar auf Teneriffa. Massive Buchmacherbonuse… etc. etc. (Ideen sind bitte hier gefragt!)

Crowdinvesting

Die Crowd wird finanziell am Projekterfolg beteiligt – ein Prozentsatz vom Gewinn als Ausschüttung/ Dividente an die Microinvestoren.


Welches dieser beiden Crowdfundings würdest du eher unterstützen? Es geht auch eine Mischung aus beiden.




Welche Ideen hast du, was als „Dankeschön“ (Klassisches Crowdfunding) interessant sein würde?




Mehr Fragen…

Hast du Erfahrung mit Crowdfunding?
Kannst du irgendwie anderweitig helfen, wie beispielsweise mit einer professionellen Videopräsentation? Wärst du interessiert beim Crowdfunding mit dabei zu sein und auch, sofern dieses erfolgreich ist, bei der Umsetzung des Projekts?

Wärst du bereit, den Aufruf zum Crowdfunding an Freunde/ Bekannte weiterzuleiten, dafür die Werbetrommel zu schlagen?

Falls das Crowdfunding mehr Geld generiert als für die Durchführung des Projekts benötigt wird, wofür soll es ausgegeben werden?

Professionalisierung der Fussballwitwe.com Webseite… Spende an eine gemeinnützige Institution… Pickservice… ???

Bitte zu diesem Thema in den Kommentaren philosophieren… 😉

Bitte, hinterlasse deine Meinung/ Ideen in der Kommentarfunktion! Frage mich, was auch immer du fragen möchtest zum Projekt.

Bitte diskutiere dies auch mit Freunden/ Bekannten – frage diese nach ihrer Meinung.

Je mehr Feedback ich bekomme, desto erfolgreicher wird das Projekt werden!

Aufruf zu einer Viertelmillion Euro (oder sogar mehr?)

Author SW - Elena SchaelikeDie Fussballwitwe

Die große Herausforderung ist, dass der Aufruf in der Region einer Viertelmillion Euro sein wird – alleine der Druck von einer Kleinstauflage von nur 1.500 Büchern kostet um die 30.000 EUR – erhöht man die Auflage, wird’s mehr!

Satz, Layout, Covergestaltung, Marketing Material, Lagerung, Vertrieb, Messeteilnahme, …. Das alles addiert sich. Mit dem Crowdfunding Aufruf werde ich für eine Menge Geld fragen müssen. Da darf nichts schiefgehen!

Das Buch wird eine „Wettbibel“. Man wird nichts anderes mehr brauchen, um mit Wetten erfolgreich zu sein (oder Wetten erfolgreich aufzugeben). 😉 🙂

Der Kurs bearbeitet eine sehr komplexe Thematik und bereitet diese verständlich für den Leser auf. Mit dem Kurs bearbeite ich ein Thema, bei welchem es keinerlei andere vergleichbare Publikationen gibt. Es existieren keinerlei Lehrbücher zu Buchmachermathematik und detaillierten mathematischer Herleitungen und Antworten. Nicht in englischer, geschweige denn in deutscher Sprache.

Bitte, lieber Leser, hinterlasse deine Meinung und Ideen zum Projekt.

Danke, Danke, Danke ‼‼ ‼‼

P.S. Email-Liste für potentielle Förderer/Interessenten

Lieber Leser, falls du kein öffentliches Kommentar abgeben möchtest, jedoch über das Projekt informiert bleiben willst, bitte schreibe mir eine kurze Email, so dass ich deinen Namen und Email-Adresse auf die Liste für potentielle Förderer/Interessenten setzen kann.


lerne professionell zu wetten!
enträtselung der mathematik von buchmachern

Last Update: 5 November 2017

Kategorien:Glückspiel Wissen Value Betting Akademie Wettquoten Kalkulation



13 Responses to “Vorbereitung Crowdfunding – Kurs Über/Unter ‘X’ Tore”

  1. Frank
    6 November 2017 at 12:31 pm #

    Hallo Fussballwitwe,

    ich weiss nicht, ob ein Wettseminar live für prematch Analysen etwas bringt. Die Kalkulationen sind alle sehr aufwendig und benötigen viel Zeit. Was willst vor Ort da stundenlang machen?

    Meine Ideen (Crowdfunding oder normale Vermarktung):

    a) Neues Buch
    b) Gleichzeitig regelmäßige Tips (kurz erläutert, warum dieser Tip mit Hinweis auf Buchkapitel)
    c) Nachvollziehbare Wetttips und korrekte Ergebnisse (überprüft durch z.B. laybackandgetrich.com oder andere)
    d) Regelmäßig Wetttips + Webinar (Frage, Antwortstunden), gerne auch kostenpflichtig (39 GBP pro Monat), 300 Abonnenten sollten schnell zusammen kommen
    e) Evtl. ergeben sich dann 1-2x Livemeetings pro Jahr; auf Deutsch würden Zuwenige kommen, Englisch und dann in England wäre ideal
    f) …oder TRAUMHAFT wäre eine Datenbank auf deiner Webseite, die die Analysen für alle Märkte/Ligen weltweit selbständig durchführt. Ein kurzer Blick und man sieht sofort, welche Wette man eingehen kann. Es gibt Anbieter, wo du preislich fair die home/away Daten für die letzten 5 Jahre bekommst.

    LG,
    Frank

    • Soccerwidow
      6 November 2017 at 5:57 pm #

      Danke für die Ideen! 🙂

      Gute Seminare dienen vor allem zum Brainstorming, Korrigieren von falschen Vorstellungen, Erforschung von Alternativen und Gruppenbildung.

      Vor allem Gruppenbildung ist beim Wetten eher selten; jeder kämpft alleine. Wobei es ja nicht umsonst die schöne Redewendung gibt: Gemeinsam sind wir stark! Wettfreunde neigen aber eher dazu, diese Grundweisheit zu vergessen.

      Naja, ich bin ja noch beim Nachdenken… falls ich ein Seminar als „Dankeschön“ fürs Crowdfunding anbieten werde, werden eh die Plätze auf 25 beschränkt sein und 25 Leute werden schon Interesse daran haben. Hoffe ich.

      LG

  2. Fabian
    6 November 2017 at 3:01 pm #

    Ich wuerde ein klassisches Crowdfunding bevorzugen.

  3. Zico
    6 November 2017 at 8:42 pm #

    Hallo Fußbalwitwe,

    ganz ehrlich, mich hat die Summe von einer 1/4 Million erschreckt, da muss doch ein Haufen Bücher verkauft werden um das wieder reinzubekommen.

    Ich persönlich würde da eher zu Amazon gehen und übers „Kindle Direct Publishing“ mein Buch veröffentlichen, ist viel günstiger und hat eine grössere Reichweite.

    Wenn es dann gut läuft kann man immer noch eine gebundene Ausgabe veröffentlichen.

    Eine 1/4 Million würde ich lieber in eine Software investieren die mir die ganzen Berechnungen vereinfacht und eine menge Zeit spart, den Zeit ist Geld.

    Und wenn ich am WE anstatt 10 Matches 300 Berechnen kann kommt am Ende vom Jahr dabei mehr raus als wenn ich 10000 Bücher verkaufe.

    Vielleicht habe ich ja irgendwo eine Denkfehler, aber ein Buch verkaufst du nur ein mal, und eine Software kann dir Jahrelang gewinne einbringen.

    Viel Glück!

    • Soccerwidow
      7 November 2017 at 7:12 am #

      Hallo Zico,

      So furchtbar viele Bücher, um auf 250k zu kommen, müssen nun wieder auch nicht verkauft werden – „nur“ 2.800 bei einem Preis von 89. Das sehe ich als realistisches Ziel.

      Kindle geht nicht… da sind viel zu viele Abbildungen enthalten, die fürs Verstehen des Kurses notwendig sind. Epub ist leider nur für Novellen geeignet, nicht für Mathelehrbücher. Zurzeit. Wird sich vielleicht mal ändern, aber derzeit geht’s halt nicht.

      Softwareentwicklung kostet noch mehr und ich brauche dafür erstmal dieses Buch und viele Folgebücher (1×2, AHS,…), um alle Formeln zu entwickeln, die dann in eine Software einfließen können. Bisher ist mir kein arbeitsloser Mathematiker übern Weg gelaufen, der Zeit hätte, das alles für mich preiswert zu rechnen. Und diejenigen in Anstellung müssten abgeworben werden; für nicht gerade wenig Geld. Und ob sie sich dann gerade für Wetten begeistern lassen, ist eine andere Frage.

      Aber alles zu seiner Zeit… jetzt erstmal dieses eine Buch… und dann geht’s weiter mit dem nächsten Projekt.

  4. acepoint
    6 November 2017 at 10:37 pm #

    Hallo Soccer Widow,

    klassisches Crowdfunding im Mix mit Eigenfinanzierung halte ich für die beste Idee.

    Was die Werbetrommel angeht, bin ich etwas zwiegespalten ;-). Einerseits halte ich viele Eurer Artikel u. Produkte für mit das beste, was es zur Zeit am Markt gibt, stelle auch fest, dass Ihr häufig in Sportwetterkreisen noch eher unter »Geheimtipp« lauft. Andererseits will kaum ein guter Sportwetter seine Quellen für Fachwissen preisgeben oder teilen, die meisten sind ja eher EInzelkämpfer.

    Was den Markt angeht – ich habe im Bereich Sportwetten allerdings mit Erstaunen festgestellt, dass doch gefühlte 90% in meinem »Zocker«-Umfeld lieber den bequemen Weg gehen (Picks nachspielen, sich auf Bauch verlassen etc) und sich nicht mit Mathematik beschäftigen wollen, die über das einfache Addieren von Zahlen hinausgeht.

    Fachlich könnt Ihr da mit Sicherheit eine Lücke füllen. Ich bin Büchernarr und verschlinge seit Jahrzehnten auch Fachliteratur zu den Themen Poker, Backgammon, Black Jack, Schach und Go. Im Bereich Sport-, speziell Fußballwetten kenne ich bis jetzt nur zwei wirklich gute Bücher, der Rest ist sehr oberflächlich oder Schrott.

    Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie sich das Projekt entwickelt, würde es fachlich und auch finanziell (in einen überschaubaren Rahmen) unterstützen. Die Idee meines Vorposters zu einem (kostenpflichtigen) Webinar halte ich auch für interessant. Was ich nämlich aktuell am meisten hier vermisse: ein – gerne auch nur englischsprachiges – Forum, in dem Käufer Eurer Produkte Erfahrungen austauschen und evtl. weiterführende Fragen stellen können. Die Kommentarlisten unter einigen Eurer Artikel werden doch langsam etwas unübersichtlich.

    • Soccerwidow
      7 November 2017 at 7:19 am #

      Hi Acepoint,

      Die Webseite braucht seit einiger Zeit sowieso eine komplett neue Theme. Diese hier ist vollkommen veraltet und mobiluntauglich. Wir denken schon eine Weile darüber nach, und werden da auch ein Forum einschließen.

      Ist alles eine Frage von Zeit, aber vor allem Geld. Eine neue Theme… braucht Programmierer… die arbeiten nicht kostenlos… mehr Eigenkapital benötigt.

      Egal in welche Richtung ich denke… Datenbank auf der Webseite… Personal benötigt! 🙁

      Daher dieses Buch… Schritt für Schritt… 250k Eigenkapital (mit Glück sogar mehr) und dann kann man in größeren Schritten weitergehen.

  5. Mario
    7 November 2017 at 10:53 am #

    Hallo Elena,

    erstmal Danke das Du dir überhaupt die Mühe machst eine Umfrage zu starten, was meiner Meinung durch Mundpropaganda sowieso ein Bestseller wird. In Deutschland gibt es nichts, was an Dich herankommt.

    So nun zu Deinen Fragen:

    Soll ich im gedruckten Buch den Leser besser mit „du“ oder „Sie“ ansprechen?
    Im Buch finde ich es besser wenn mit „Sie“ angesprochen wird. Begründung kann ich Dir leider keine nennen, aber ich fühle mich dabei wohler, wenn ich ein Buch lese. Liegt wahrscheinlich an der typisch deutschen Einstellung 😉

    Würdest du solch ein Projekt unterstützen?
    Logisch, ich liebe Crowdfundings.

    Persönlich würde ich Crowdinvesting bevorzugen.

    Gibt es einen Minimal- und Maximalbetrag, den du bereit wärst für solch ein Projekt zu auszugeben?

    Schwer zu sagen, ich würde einfach die von mir benötigte Investsumme in Anteile stückeln und die jeweils zum Verkauf anbieten z.B.: Ich benötige 300.000€ da würde ich entweder 3.000 Anteile zu 100€/Stck. oder 6.000 zu 50€/Stck. anbieten. Ich denke das ist für Investoren interessanter.

    Dann den Risikohinweis den jeder Selbstständige Kapitalsuchender schreibt: ACHTUNG! Das ist Risikokapital, bitte Investieren Sie nicht mehr als Sie verlieren können.

    Natürlich muss man sich dann überlegen, wie die Ausschüttungen laufen sollen.

    Spenden würde ich natürlich auch, wenn Du was benötigst. 😉

    Wärst du bereit, den Aufruf zum Crowdfunding an Freunde/ Bekannte weiterzuleiten, dafür die Werbetrommel zu schlagen?

    Klar, ich würde sogar im größten Forum Deutschland`s Werbung machen, sprich die Anteile anbieten (Investments) hier der Link: x-invest.net/forum/

    Ich wünsch Dir viel Erfolg mit deinen Projekt und hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte.

    Viele Grüße
    Mario

  6. Christian
    7 November 2017 at 3:45 pm #

    Können sie denn ihre profitabilität über die letzten Jahre Nachweisen?

    Wenn ja hätte ich gerne Daten darüber und wäre bereits einiges zu investieren.

    • Soccerwidow
      7 November 2017 at 4:17 pm #

      Hallo Christian,

      Es ist eine lange Weile her, dass ich Picks im Betfair-Blog veröffentlicht habe: Spiel Previews Auswertung: 274 Value Wettempfehlungen, 7 Monate – Juni 2012.

      Fussballwitwe.com ist kein Pickservice und ich möchte mich da auch nicht hin entwickeln. Hier geht es um einen Kurs, wie Wettquoten berechnet und Picks ausgewählt werden, und nicht um einen Pickservice.

      Dass ich nicht selbst wette, steht überall im Blog. Ich kann daher keine Profitabilität eigener Wettaktivitäten präsentieren; und wenn ich Privatleute bzw. Pickservice berate und mit Formeln versorge, werden diese mit Sicherheit nicht offenlegen, was ihnen meine Arbeit einbringt. Schon alleine deswegen nicht, damit ich keine Lizenzgebühren verlange.

      Ich hoffe, dass ich Ihre Frage richtig verstanden habe… Falls Sie allerdings bezüglich der Profitabilität des Buchprojekts sprechen… da kann ich natürlich einen Plan vorlegen und die potentielle Profitabilität nachweisen. Finanzplanung und Business Optimierung ist ja schließlich mein Job. 🙂

  7. prince-value-bet.de
    7 November 2017 at 7:05 pm #

    Hi Elena,
    Wir haben uns schon länger nicht mehr geschrieben. Vorab finde ich deine Idee zu diesem Buch gut. Auch werde ich bereit sein, als „Invester“ mit einem überschaubaren Betrag in dich zu investieren. Dennoch ist die Frage die Christian stellt das alles entscheidende über den Erfolg. Ich kann dir – und das weißt du ja auch – garantiere, dass die Wettenden Erfolge „lesen“ wollen, bevor sie überhaupt in irgend etwas investieren. Wie schwierig es ist mit Sportwetten langfristig bei Pinnacle einen Yield von 5% zu erzielen, muss ich dir nicht erklären. Es ist richtig schwer! Daher ist die Frage von Christian wichtig: „Macht man mit deiner Strategie langfristig überhaupt Gewinne“? Ist diese Strategie überhaupt bei den Asiaten anwendbar, oder nur bei den Eurobookie (Mickey Maus Bookies). Bevor du das nicht nachhaltig abbilden kannst, wirst du meiner Meinung keine Erfolge erzielen.

    Grüße
    Karin u. Andrè

    • Soccerwidow
      7 November 2017 at 9:07 pm #

      Hallo Karin u. Andrè,

      In Effekt, in einfachen Worten ausgedrückt, ist es ein Statistik- und Excellehrbuch; in etwas höher angelegten Worten: Untersuchung von Modellen der Fundamentalen und Technischen Wettanalyse: Theorie und Anwendungsbeispiele. Ich verkaufe da keine Strategie, kein Wettsystem… Auch wenn ich berichten kann, dass mit Hilfe der englischen Version ein paar Pickwebseiten erfolgreiche Businesse aufgebaut haben.

      Aber wirklich… es ist ein Lehrbuch! Ich kenne keinen einzigen Autor oder Prof, der Lehrbücher zu Finanzmärkten veröffentlicht und von seinen Studenten gelöchert wird, seine Performance nachzuweisen und andererseits, ein Warren Buffet hat sicher keine Zeit, irgendwelche Lehrbücher zu schreiben.

      Entweder man ist Lehrer/ Professor und unterrichtet oder man ist Händler. Man kann natürlich beides sein, aber dann ist eines davon hauptberuflich und das andere Hobby. Beides gleichzeitig geht nicht. Es ist eigenartigerweise nur im Wettgeschäft, wo diese Frage immer wieder hochkommt.

      Liebe Grüße,
      Elena

  8. Wolfgang
    8 November 2017 at 7:51 am #

    Hi Elena,

    hier ein paar Anmerkungen, Ideen, Fragen…

    Wie üblich ist Crowdfunding bei Büchern ? Bisher kannte ich es nur bei neuen Produkten…

    Wie weit gibt es Überschneidungen mit diesem Buch ? Revolution-Profifußball-Mit-Data-Spielanalyse ISBN 3662539098

    Wie wäre es mit einer Überarbeitung in Richtung Schulbuch für die Oberstufe/Uni-Buch für Nicht-Mathematiker (Studis die Statistik nur nebenbei machen müssen) ?
    Viele Schüler haben keinen Bock auf Mathe dafür umso mehr auf Fußball.

    60€ erscheint mir zu viel als Endpreis, 29,90€ oder so wäre besser. Es gibt sicher so Preisschranken, oberhalb der Umsatz stark zurückgeht.

    Wie wäre mit dem englischen Markt statt auf Deutsch ?

    viele Grüße

    Wolfgang

Leave a Reply / Comment