ende

Wahre Wettquoten & Value Berechnung: Ligaspiele mit H2H History


Das Video beschreibt die Excel Kalkulationshilfe, welche ich entwickelt habe, um wahre Wettquoten (Erwartungswerte) auszurechnen und für meine Spielpreviews Valuewetten zu identifizieren.

True Odds Calculator & Value Bets Detector


Ligaspiele
mit H2H History


MIT Asian Handicap
Preis: 47,50 €

(inklusive 19% USt)
In den Warenkorb


OHNE Asian Handicap
Preis: 32,00 €

(inklusive 19% USt)
In den Warenkorb

e-shop: Produkt Übersicht
Checkout: Warenkorb

Die angezeigten Preise sind Endpreise für Kunden aus Deutschland.

Kommt der Kunde aus einem anderen Land,
wird die MwSt mit dem Satz des jeweiligen Landes berechnet und dort abgeführt:
EU – Mehrwertsteuersätze

Jedem Spielpreview, welches im Betfair Blog oder in Soccerwidow.com veröffentlicht wird, liegt solch eine ausführliche Kalkulation und Wettquotenberechnung zugrunde.

Mit Wetten lässt sich langsfristig nur gewinnen, wenn man erreicht, beständig Value in den Preisen zu erkennen und diesen auszunutzen. Welche Auswahlkriterien man letztendlich einsetzt, oder welche konkrete Strategie man verfolgt, das ist dann abhängig von den persönlichen Präferenzen.

Die hier zum Kauf angebotene Exceltabelle enthält als Beispiel das Spiel der englischen Premier League Spiels von Liverpool gegen Manchester City am 26.8.2012.

Der dazugehörige Match Preview findet sich hier:

Liverpool – Manchester City: Englands Meister hat seit 2003 nicht in Liverpool gesiegt

Der obige Link ist eine PDF Datei. Ich habe den Match Preview zu seiner Zeit für Betfair Deutschland geschrieben und im Betfair Blog veröffentlicht. Inzwischen ist allerdings Betfair leider in Deutschland nicht mehr aktiv.

Mein Mann hatte den Match Preview übersetzt und auf Soccerwidow.com veröffentlicht. Hier geht’s zur Übersetzung und ein paar mehr Erklärungen zur Wettauswahl: EPL: Liverpool v. Man. City – Statistical Match Analysis & Football Betting Tips

Es ist zu beachten, dass die Excel Tabelle kein Werkzeug für automatisiertes Wetten ist. Die Berechnungen liefern Vitalinformationen, um die Genauigkeit von Vorhersagen zu verbessern, jedoch bleibt dem Nutzer das Lesen relevanter Nachrichten nicht erspart und auch nicht der Einsatz guten Urteilsvermögens (Abwägung).

Achtung! Die angebote Excel – Tabelle ist in Englisch!



Oft gestellte Fragen und Antworten:

Kann ich diese Excel Tabelle auch für die Bundesliga benutzen?

Ja, die Tabelle ist für jede Liga der Welt benutzbar. Einzige Einschränkung, dass es ein Spiel sein muss, in welchem Teams die letzten zwei Jahre in derselben Liga verbracht haben. Die Kalkulationen erfolgen auf Grundlage von 25 historischen Datensätzen, die von der selben Liga sein müssen. Auch müssen die Team wenigstens 6 direkte Begegnungen in eine Richtung haben. Andere Spiele werden anders gerechnet.

Was sind 6 direkte Begegnungen „in eine Richtung“?

„In eine Richtung“ ist, dass es für ein Team ein Heimspiel ist und für das andere ein Auswärtsspiel.

Wie lange dauert es ungefähr die historischen Daten einzulesen?

Ich lese manuell ein und benutze Daten aus diversen Internetquellen wie beispielsweise Footballdata, Betexplorer oder Oddsportal. Datenerfassung dauert etwa 30 Minuten pro Spiel, einschließlich dem Einpflegen der Buchmacherquoten.

Sind die Formeln für die Berechnungen zum Nachvollziehen ersichtlich?

Ja, die Formeln sind alle nachvollziehbar und ersichtlich.

Welche historischen Datensätze muss ich denn genau einlesen?

Die Ergebnisse der letzten 25 Spiele individuell und im direkten Vergleich (geht aus der Tabelle hervor).

Welche Vorkenntnisse sind notwendig?

Die Excel Tabelle baut darauf auf, dass der Nutzer Wettquotenkalkulation vom Grundsatz her versteht. Es ist eher ein Intermediate Level, weniger für Anfänger.

Die Tabelle ist ein Werkzeug, um potentielle Valuewettkandidaten relativ schnell zu erkennen. Der Anwender muss mit dem Begriff Value etwas anzufangen wissen und bereits eine Idee entwickelt haben, wie ein Wettportfolio aufgebaut sein sollte.

Für weniger Erfahrene in Wettquotenkalkulation, Valueberechnung und Marktquotenermittlung gibt’s den Kurs: Grundlagen Wettkurs: Wetten auf Über/ Unter X Tore


Last Update: 26 August 2012

Kategorien:PRODUKTE Wettquoten Kalkulation



155 Responses to “Wahre Wettquoten & Value Berechnung: Ligaspiele mit H2H History”

  1. Rudi
    31 Mai 2018 at 5:05 pm #

    Liebe Soccerwitwe!

    Zunächst großen Dank für die veröffentlichte Arbeit in Blog- und Buchform. Wäre mir das Reizthema Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechung im Matheunterricht ähnlich lebensnah und sympathisch aufbereitet worden, hätte das die Schulzeit um einiges leichter gemacht 🙂

    Eine kurze Frage zum Value-Kalkulator: Im Wettkurs-Buch werden im Kapitel „Ausfüllen des Wettkalkulators“ zur Bestimmung von Valuewetten die Tabellen für under und over Möglichkeiten angezeigt.
    In meinem gekauften Value-Kalkulator kann ich jedoch nur die Tabelle für under-Wetten finden. Zudem ist im Kalkulator auch keine Tabelle für den ebenso praktischen Quotienten von Rentabilität/Yield zu finden.

    Kann ich die Tabellen bloß nicht finden oder besteht zumindest die Möglichkeit, diese manuell nachzutragen (und wie kann ich für den Fall den Schreibschutz aufheben?)

    Mit besten Grüßen

    Rudi

    • Soccerwidow
      3 Juni 2018 at 8:17 am #

      Lieber Rudi,

      Es freut mich sehr, dass dir meine Aufarbeitung des Reizthemas Mathe & Statistik so gefällt. Solche Kommentare motivieren mich enorm, den Kurs weiter zu überarbeiten und endlich in den Buchhandel zu bringen. Mit dem Thema Fußball und Vorhersagen kommt man echt an Leute ran, die mit Mathe in der Schulzeit total auf Kriegsfuß standen.

      Zu deiner Frage… Der Value-Kalkulator hat nur bedingt mit dem Kurs zu tun und ich habe die „Value Kalkulator Herangehensweise“ nur deswegen in den Kurs mit reingenommen, weil ich immer Fragen bekommen hatte, was denn „Value I“ und „Value II“ im Value-Kalkulator bedeuten. Den Kurs hatte ich dann irgendwann mal geschrieben, den Value-Kalkulator jedoch nicht überarbeitet. Sorry!

      Du wirst dir daher die Spalte des Quotienten von Rentabilität/Yield selbst einfügen müssen und auch ein paar Hilfsspalten/-zeilen für die Über Wetten.

      Viele liebe Grüße

      • Rudi
        9 Juni 2018 at 7:43 pm #

        Das Nachtragen der genannten Spalten kann ich gerne machen. Finde ich dazu irgendwo die notwendigen Passwörter zum Aufheben des Tabellenschutzes?

        Aja, bezüglich der „Befüllung“ des Valuekalkulators mit den Rohdaten für die letzten 25 Heim- und Auswärtsspiele kann ich wärmstens die Verwendung von in der Regel simpel zu erstellenden Makros empfehlen. Damit reduziert sich die Aufwandszeit pro überprüften Match gleich mal um ein paar Minuten 🙂

        Falls sich das auch für die Head 2 Head Liste und den Eintrag der Wettquoten machen ließe, bin ich für jeden Tipp dankbar!

        • Soccerwidow
          10 Juni 2018 at 12:49 pm #

          Die Passwörter habe ich gerade per Email verschickt.

          Die Head 2 Head Liste und der Eintrag der Wettquoten lassen sich mit „Scrapen“ machen (Wiki: Web Scraping), aber da gehört mächtig gutes Programmieren dazu, um von einer Webseite die korrekten Daten auszulesen. Per Hand geht es schneller. 😉

  2. Manuel
    14 Januar 2018 at 6:15 pm #

    Hallo Fußballwitwe,

    sehe ich das Richtig dass Du in diesem Tool nur die Quoten berechnest? Was ist mit Kelly, Elo Rating sowie Poisson? Wir das in irgendeiner Form berücksichtigt?
    Eine andere Frage, in wie weit kann ich mir Excel Templates nach Wunsch von Dir bauen lassen?

    LG Manuel

    • Soccerwidow
      16 Januar 2018 at 4:27 pm #

      Hallo Manuel,

      der VC ist nur ein „Überschlagsrechner“, um auf den ersten Blick zu sehen, wo es sich lohnt, näher hinzuschauen.

      Ich hatte diesen entwickelt, als ich für Betfair Deutschland Matchpreviews geschrieben hatte, was ich allerdings im Oktober 2012 einstellen musste, da Betfair für Deutschland als Börse keine Lizenz bekommen hatte und seinen deutschen Blog einstellte.

      Grundsätzlich kann ich Excel Templates nach Wunsch zusammenbauen, aber diese werden nicht billig. Bitte kontaktiere mich dazu per Email, falls du daran Interesse hast. Beschreibe genau, was du erreichen willst, so dass ich meinen Aufwand abschätzen kann und ich unterbreite dir dann ein Kostenangebot.

      LG
      Elena

  3. Ulrich
    4 Januar 2018 at 10:20 pm #

    Hallo Fußballwitwe,

    ich habe mir das Video angesehen und hätte noch folgende Frage zum Value Calculator:

    – Min. 6 H2H in eine Richtung aus den letzten 10 Jahren: Inwiefern kann ein z.B. 7 bis 10 Jahre zurückliegendes Spiel noch statistische Relevanz haben um es als Korrekturfaktor heranzuziehen?

    – Wäre es nicht vielleicht nicht besser die letzten 6 H2H in beide Richtungen als Korrektur zu verwenden oder wäre es durch die Vermischung von Heim- und Auswärtsspielen komplett unbrauchbar?

    Herzlichen Dank für Ihre Hilfe

    • Soccerwidow
      5 Januar 2018 at 8:45 am #

      Hallo Ulrich,

      10 Jahre (mind. 6 Spiele) sind notwendig als Korrekturfaktor, da, egal ob man’s glaubt oder nicht, die Mannschaften über Jahre hinweg immer „statistisch korrekt“ spielen.

      Ich zeige hier mal ein paar Screenshots aus dem Über/Unter Kursbuch, ohne in große Erklärungen von Wieso und Warums abzuschweifen (nicht umsonst hat das Buch, das ich gerade überarbeite und fürs Crowdfunding werbe, 250+ Seiten)

      Dies ist ein Graph, der die Verteilung der BL Über ‚X‘ Tore von 5 Jahren zeigt. Die 5 Graphen liegen so gut wie übereinander, d.h. dass es +/- Abweichung jede Saison dieselben Verteilungen gibt.

      Gesamte Bundesliga - Zahl der Over Tore pro Jahr

      Hier ist ein Graph, der Bayern Münchens Torverteilung bei den Über ‚X‘ Toren zeigt. In diesem kann man deutlich sehen, dass es einen Riesenunterschied gibt, ob die Jungs zu Hause oder auswärts spielen.

      Bayern Muenchen - Torverteilung Ueber Tore

      Ich hoffe sehr, dass diese beiden Abbildungen deine Fragen beantworten:

      Ja, man muss die letzten 10 Jahre berücksichtigen als Korrekturfaktor, denn die Verteilungen sind immer (mehr oder weniger) gleich und es gibt eine Tendenz zur Mitte.

      Ja, man muss zwischen Heim- und Auswärtsspielen unterscheiden.

      …und zum Schluss Werbung in eigener Sache… Du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviel Arbeit dahintersteht, dass ich in der Lage bin, Fragen wie deine zu beantworten. Da stehen Jahre an Research dahinter. Solche Screenshots wie oben fallen nicht vom Himmel. Man muss erstmal darauf kommen, sich die Ergebnisse von Fußballspielen so anzuschauen und dann richtig zu interpretieren…

      Ich fasse 7 Jahre Forschungstätigkeit und all mein in diesen Jahren gesammeltes Wissen in der Neuauflage der Über/Unter Kursbuches zusammen und ich sitze daran seit Anfang Oktober 2017 und mache nichts anderes!

      Daher an dich (und alle anderen die diesen Kommentar lesen) … bitte, bitte, bitte … unterstütze meinen Crowdfundingaufruf!

  4. Frank
    6 November 2017 at 11:05 am #

    Hallo Fussballwitwe,

    die Frage mag vielleicht etwas „blöd“ sein, aber dürfte sicherlich viele hier interessieren: Wie erkenne ich im Vorfeld, dass Teams „statistisch“ korrekt spielen, ohne das ich das erst nach vielen Analysen und entsprechenden Verlusten erfahren konnte? Gibt es eine Vorgehensweise, dies frühzeitig zu erkennen?

    Pickservice: Damit könnte jeder Leser wöchentlich sehen, dass deine Analysen erfolgreich und wie diese in der Praxis umsetzbar sind. Du könntest die TOP 5 Ligen anbieten, wer mehr will, muss selbst zum Taschenrechner greifen.

    VG,
    Frank

    • Soccerwidow
      6 November 2017 at 11:20 am #

      Die Bundesliga spielt sehr „statistisch korrekt“. Die EPL auch, mehr oder weniger. USA ebenfalls. Andere Ligen analysiere ich so gut wie nie.

      Jeder Betfair Artikel hatte mich 3-4 Stunde gekostet, allein um die Picks herauszusuchen. Das Schreiben waren dann nochmal 2-3 Stunden. Alleine, kann ich daher nur 5 bis 6 ordenliche Analysen pro Woche machen.

      Ich hatte versucht, Leute zu finden, die mir helfen. Aber ohne dem massiven Statistikwissen, was ich besitze, waren sie leider nicht erfolgreich.

      Mit nur 5 bis 6 Picks die Woche werde ich keine große Anhängerschaft finden, dass sich der Aufwand lohnt. Und Zeit für irgendwas anderes werde ich dann aber auch nicht mehr haben.

  5. Frank
    5 November 2017 at 11:40 pm #

    Hallo Fussballwitwe,

    zu a) ich würde „DU“ nehmen

    zu b) Hat es einen Vorteil, wenn man beide Berechnungsmethoden anwendet, und bei Unstimmigkeit das Spiel weglässt?

    Ich freue mich auf das neue Buch, wann wirst du es fertiggestellt haben?

    VG,
    Frank

    • Soccerwidow
      6 November 2017 at 7:39 am #

      Ich habe jetzt auf der “Vorbereitung Crowdfunding” einen Poll eingerichtet zum Abstimmen für “Du” oder Sie”.

      Beide Berechnungsmethoden sind Überschlagsmethoden, die recht korrekte Ergebnisse abliefern, sofern die Teams „statistisch“ korrekt spielen. Gibt es große Unstimmigkeiten, so sollte man das Spiel weglassen, weil da andere Faktoren eine Rolle spielen und damit irgendwas „im Busch“ ist.

      Das Buch wird Anfang Dezember fertiggeschrieben sein und ich werde es aber erstmal Korrekturlesen lassen müssen; auch komplett durchrechnen. Daher das Crowdfunding. Zur Zeit dauert alles immer ewig, da ich so gut wie immer auf kostenlose Hilfe angewiesen bin (wie beispielsweise von meinem Vater, der Physiker ist und sich Null Komma Null für Fußballwetten interessiert), denn leider kann ich keine professionellen Service bezahlen. Kein Eigenkapital.; und so hohe Einnahmen bringt das Betreiben von Fußballwitwe leider nun auch nicht ein – ist immer noch eine kleine Seite und gegen einen Pickservice sträube ich mich, da ich will, dass Leute selbst denken und sich nicht daran gewöhnen, alles auf dem Tablett serviert zu bekommen.

      Je nachdem, wie erfolgreich ich mit dem Crowdfunding bin, würde ich hoffen, dass ich das Buch im Mai werde drucken können, wobei es wahrscheinlich schon im Februar als PDF verfügbar sein sollte.

  6. Frank
    5 November 2017 at 1:14 am #

    Hallo Soccerwidow,

    es ist mir letztens aufgefallen, dass der Valuekalkulator (last 25 home/away + H2H) teilweise anderer Value Werte berechnet als die HO/AO Ligentabellen.

    z.b. heute Mönchengladbach vs. Mainz

    VC: Under 2.5 –> ca. 56%
    HO/AO: Under 2.5 –> 38,6%

    Das eine setzt eher auf leicht Unter 2.5 Tore und das andere stark Over 2.5. Das Spiel ging 1-1 aus.

    Werden die Ligentabellen 2018 weitergeführt?

    VG,
    Frank

    • Soccerwidow
      5 November 2017 at 7:52 am #

      Hallo Frank,

      Die Clustertabellen verwenden 5 Jahre an Daten, der VC nur die letzten 25 Spiele. Normalerweise sind die Ergebnisse der beiden sich irgendwie ähnlich; es sei denn, es gab massive Änderungen bei der Team Performance. Da muss ich nun zugeben, dass ich nicht genug Fußballfan bin und nicht weiß, ob sich bei Mönchengladbach und/oder Mainz irgendwas massiv geändert hat in den letzten 1,5 Jahren, so wie mit Man Utd vor ein paar Jahren als Ferguson weg ist. Was ich in solchen Fällen empfehle… im Zweifelsfall das Spiel weglassen.

      Des weiteren gruppieren die Clustertabllen nach Mannschaftsstärke (HO/AO Quotienten) während der VC die letzten 10 Jahre H2H Spiele als Korrekturfaktor einfließen lässt. Das sind zwei völlig unterschiedliche Herangehensweisen.

      Es ist unmöglich, Einzelspiele immer korrekt vorauszusagen und daher gibt es beim Wetten ein ständiges Auf und Ab. Da ist Sitzfleisch angesagt… denn selbst, wenn man mit einer über 50-igen Wahrscheinlichkeit und einem garantierten mathematischen Vorteil von 15% spielt, kann die G/V Kurve wie folgt aussehen:

      Visualisierung 55% Wahrscheinlichkeit - Gewinn+Verlust Serien

      Mit Glück aber auch so…

      Visualisierung 55% Wahrscheinlichkeit - Gewinn+Verlust Serien

      Beides dieselben Strategien, mit einem ähnlichen Gewinn am Ende von 500 Wetten, nur mit sehr unterschiedlichen Verteilungen, da diese zufällig sind, je nachdem, welche Spiele man spielt, was man sich aussucht, etc.

      Die beiden Screenshots sind übrigens ein Teil meines Kurses, den ich gerade vollständig überarbeite und damit zu deiner anderen Frage… Ja, es wird die Clustertabellen auch 2018 und in Folgejahren weitergeben. Ich füge da gerade noch Korrelationskoeffizienten ein und Simulation Graphen, etc. Es wird eine massiv erweiterte Auflage und dieses Mal plane ich sogar das Buch zu drucken. Bin da gerade auf der Suche nach einem Verleger. Falls dies nicht klappt, wird es die nächsten Wochen einen Aufruf zum Crowdfunding geben, um das Buch druckreif zu kriegen und professionell in den Buchläden zu positionieren.

      Da kannst du mir mal gleich eine Gegenfrage dazu beantworten… Soll ich im gedruckten Buch den Leser besser mit „du“ oder „Sie“ ansprechen?

      Beispielsweise..

      Entweder

      Excel hat eine Funktion für Zufallszahlen:
      =RANDBETWEEN(1,100) – oder –
      =ZUFALLSBEREICH(1,100)
      Erstellen Sie eine Tabelle mit 500 Zeilen und verwenden Sie die obige Formel und generieren Sie mit dieser 500 Zufallszahlen zwischen 1 und 100.

      Oder

      Excel hat eine Funktion für Zufallszahlen:
      =RANDBETWEEN(1,100) – oder –
      =ZUFALLSBEREICH(1,100)
      Erstelle eine Tabelle mit 500 Zeilen und mit der obigen Formel und generiere mit dieser 500 Zufallszahlen zwischen 1 und 100.

      VG,
      Fussballwitwe

  7. Tobias
    10 September 2017 at 9:06 am #

    Hallo,
    erstmal will ich dir sagen das der Kalkulator ein sehr hilfreiches Tool ist, welches ich recht erfolgreich einsetze. Jetzt habe ich allerdings eine Frage zu under/over Wetten.

    Wo kann ich die Wahrscheinlichkeiten und die faire Quoten für over Wetten sofort erkennen? Oder muss ich diese mir noch ausrechnen? Die under Wetten werden ja in der Berechnung sofort angezeigt. Vielleicht habe ich die Berechnung auch übersehen??

    Vielen Dank für die Hilfe und einen schönen Tag.

    • Soccerwidow
      11 September 2017 at 6:29 am #

      In den Spalten Y, Z und AA werden die Kalkulationen für die Over Wetten angezeigt. Bei den Formeln wird einfach davon ausgegangen, dass die Overwetten genau die gegensätzliche Wahrscheinlichkeit der Underwetten haben, z.B. Under ist 40%, dann ist Over 60%. Anders geht’s ja nicht, es gibt nur die zwei Ergebnisse… Entweder Over oder Under.

      Du hast dir ja auch den Kurs gekauft… Warum bastelst du dir nicht einfach selbst einen Kalkulator, der genau das rechnet, was du berechnet haben möchtest?

      Viel Erfolg!

  8. MatH
    15 Juni 2017 at 5:14 pm #

    Hi,
    Ich habe eine Frage zudem AHC tab im ValueRechner

    1. Frage

    Das Spiel hat bspw. 10 H2H Begegnungen und ich betrachte das +1 AHC

    Die Verteilung der H2H Begegnungen zeigt 2W – 6CB – 2L an. Jetzt würde in der Wahrscheinlichkeitsspalte für einen Sieg 50% stehen (2W / (2W+2L)). Tatsächlich wurden aber nur 2 von 10 Spielen gewonnen (20%).
    Würde das nicht zu riesigen Abweichungen führen?
    Was noch hinzukommt ist dass ja letzendlich nur 4 H2H Begegnungen effektiv verwendet werden und nicht wie gefordert 6?

    Hat das alles seine Richtigkeit? Betrachte ich besser nur Spiele die ohne CashBack bzw Push ergebnisse auf 6 kommen oder setzt ich die 20% statt den 50% als Wahrscheinlichkeit an?

    2. Frage

    Wie ist das bspw mit den +0.75/-0.75 AHCs. Da wird im Rechner einfach der Mittelwert der 0.5 und 1 AHCs gebildet. Mit welcher Begründung? Mein Problem ist da besonders bei den +0.75 spielen.
    Das Beispielspiel geht 1:0 aus. Die Wette auf das Heimteam -0.5 gewinnt, die -0.75 auch noch zur Hälfte. Die Wette auf das Auswärtsteam +0.5 verliert, das +0.75 zur Hälfte. Bei der Wette aufs Heimteam wär für mich alles ok. Aber bei der Wette aufs Auswärtsteam würde es mich dann doch stören wenn die „Faire Quote“ für +0.75 durch die Mittelwertbildung stark nach unten gedrückt wird. Wenn die +1 Quote durch viele CashBack spiele bei 1.1 liegt, die „Faire Quote“ für +0.5 bei 1.8 hab ich nen Mittelwert von 1.37.
    Aber warum sollte eine Marktquote von bspw 1.6 interessant für mich sein? Wenn ich die „Faire Quote“ 1.8 mit dem +0.5 verliere, verliere ich meine doch auch.

    Das gleiche passiert übrigens bei dem -0.25 Handicap, wenn die Quote durch viele CashBack Spiele beim 0 Handicap attraktiver wird. Aber auch bei nem 0:0 verlier ich hier Geld.

    Klar wird der Einsatz geteilt weshalb eine Mittelwertbildung ja auch sinnvoll erscheint, aber ich würde ja auch bei einer solchen Konstellation nicht die Hälfte von meinem Einsatz auf +0.5 und die andere auf +1 setzen, und trotzdem scheint die +0.75 Quote vermeintlich attraktiv

    Das zweite war jetzt nicht wirklich als Frage formuliert, würde mich aber über ne Rückmeldung freuen

    • Soccerwidow
      16 Juni 2017 at 7:36 am #

      Hallo MatH,

      Der Valuekalkulator ist ein Überschlagsrechentool. Daher einfach nur die Mittelwertbildung.

      Das Einbeziehen der H2H als Korrekturfaktor berücksichtigt das statistische Phänomen der Regression zur Mitte. Dies bedeutet, dass nach einem extrem ausgefallenen Messwert die nachfolgende Messung wieder näher am Durchschnitt liegt. Ist die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg beispielsweise 50% (letzte 25 Spiele), und die H2H Begegnungen hatten aber nur 20%, dann ist die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg im nächsten Spiel erheblich größer als wenn man nur die H2H betrachtet, jedoch kleiner als im Durchschnitt aller Spiele. Wieviel genau, da ist ein Riesenfragezeichen.

      Nun geht es in der Statistik ja immer um große Messreihen, während es beim Fußball nur wenige Spiele gibt. Und selbst bei großen Messreihen sind die Prognosen niemals 100% genau. Können niemals genau sein. Der Zufall spielt immer eine Rolle.

      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! 😉

      Bei Fußballspielen ist Prognostizieren extrem schwierig. Wie du schreibst, letztendlich wurden nur 4 H2H Begegnungen effektiv verwendet und nicht wie gefordert 6. Ob 6 oder 4, das sind winzige Zahlen, um statistisch ordentlich zu rechnen. Die Abweichungen sind riesig!

      Tut mir leid, ich kann dir daher deine beiden Fragen nicht mit wenigen Worten beantworten. Es gehört ein ganzer Kurs dazu.

  9. Michel
    25 Februar 2017 at 1:01 am #

    Hallo Soccerwidow,
    ich habe starke Interesse an deinem Excel-Sheet, wollte aber fragen ob es eine Möglichkeit gibt die erforderlichen Daten per Copy & Paste in die Tabelle einzufügen anstatt per Hand. Es geht darum das ich mich sehr gerne in den Unterligen bewege und es wäre unfassbar viel Arbeit für jede einzelne Spiel einzeln die Daten einzutippen.
    Vielen herzlichen Dank!
    Liebe Grüße,
    Mishel

  10. Roland
    8 Oktober 2016 at 7:17 pm #

    Hallo soccerwidow,

    ich habe heute den Value Calculator gekauft, kann aber leider keine historischen Daten einfügen wegen des Schreibschutzes. Mit welchem Passwort hebe ich ihn auf?

    Danke, Roland

    • Soccerwidow
      9 Oktober 2016 at 1:39 pm #

      Hallo Roland,

      Ich hab’ dir die Passwörter gerade per Email zugeschickt. Bitte unbedingt eine Kopie des VC speichern, bevor du den Schreibschutz aufhebst, um zu verhindern, dass versehentlich Formeln gelöscht werden, die für die Funktion des Kalkulators notwendig sind.

      Liebe Grüße,
      Fußballwitwe

  11. Sören
    19 August 2016 at 3:01 pm #

    Hallo soccerwidow,

    eine Frage zur englischen Premier League Saison. West Ham spielt ab dieser Saison im neuen Olympiastadion. Sollte ich deiner Meinung nach diese Saison wenn West Ham ein Heimspiel hat verzichten auf diese Spiele zu wetten, da ja der überwiegende Teil der letzten 25 Heimspiele an alter Wirkstätte ausgetragen wurde oder sollte das keinen so großen Einfluss haben wie z.B. wenn auf komplett neutralen Untergrund gespielt wird (diese Spiele sollten ja unbedingt ausgelassen werden)?

    Danke, Sören

    • Soccerwidow
      19 August 2016 at 7:07 pm #

      Hi Sören,

      sehr berechtigte Frage…

      Falls du 30 Spiele finden kannst, die West Ham gegen EPL Teams auf neutralem Grund gespielt hat und für das gegnerische Team es garantiert ein Auswärtsspiel war, dann lässt sich der VC anwenden, ansonsten Finger weg von diesen Spielen.

      Es dauert ewig, bis sich ein Team an sein neues Stadium gewöhnt hat und Statistiken greifen.

      Liebe Grüße,
      Fußballwitwe

  12. Kai
    7 August 2016 at 10:09 am #

    Hallo Soccerwidow
    Ich hab mir die Tabelle erworben und habe einige Fragen dazu. (Auch wenn ich noch nicht allzu viel Zeit reinstecken konnte)

    1. empfiehlst du nur auf eine Wette zu setzen wenn diese mit Lay/Back in der Spalte „automatic“ angezeigt wird? Wie gesagt, ich hab mich noch nicht viel damit beschäftigen können habe aber gesehen dass es vorkommt dass sowol die H2H als auch die berechnete Quote der letzten 25 Spiele niedriger sein kann als die True Odds Quote und trotzdem taucht diese nicht in automatic auf. Sollte ich diese dann trotzdem betrachten?

    2. In der Asian Handicap Tabelle gibt es 2 spalten zum eintragen der Quoten- einmal Heim, einmal Auswärts, die eine ist bei mir schreibgeschützt und benötigt ein Passwort, soll das so sein?

    3. Hast du eine favorisierte Wettart mit hilfe des Valuecalculators? (Damit meine ich ob die eingespeisten Daten möglicherweise bei den AHC, den Über/Unter Toren oder bspw. beim 1×2 Spielausgang besser einschlagen? Oder macht es keinen Unterschied ob man so oder wild durcheinander setzt

    Hoffe du nimmst dir die Zeit mir zu antworten 🙂
    LG

    • Soccerwidow
      8 August 2016 at 8:34 am #

      Hallo Kai,

      1. Die Lay/Back Spalte ist ‚automatic‘, weil da Wetten angezeigt werden, bei denen sich genaueres Nachschauen und Nachdenken lohnt. Es ist keine Spalte für „automatisch“ wetten.
      Kennst du den Artikel Was ist Value? Was versteht man unter Value Betting?

      2. Schreibgeschützt ist alles, wo sich Formeln befinden und der VC anders rechnet, wenn diese überschrieben werden.

      3. Wild durcheinandersetzen…. Auf keinen Fall!!!!! Spezialisierung ist das Geheimnis.

      Vielleicht möchtest du ja meinen Kurs Wetten auf Mehr als / Weniger als X Tore in Erwägung ziehen? Es geht da zwar „nur“ um Torewetten, aber die sind echt am Einfachsten zu verstehen. Wenn man mit Wetten Geld verdienen möchte, sollte es eigentlich egal sein, ob es nun 1×2 Wetten sind oder Tore-Wetten.

      Ich verstehe echt nicht, warum die meisten 1×2 Wetten wollen, oder gar ASH (was eine der schwierigsten Wettarten ist).

      Viele Grüße,
      Fußballwitwe

Leave a Reply to Sören